Falls diese Nachricht nicht ordnungsgemäß dargestellt wird, klicken Sie bitte hier

ZT-News 15. Mai: "Stadt finden"-Fachdebatten, neue CI, Normen, BVergG, Golf u. v. a. m.

###USER_name###!

 

Publikumsdiskussion mit Präsident DI Peter Bauer, Vizepräsident Arch. DI Bernhard Sommer, Mag. Christoph Chorherr, DI Thomas Madreiter, Ao. Univ.-Prof. DI Dr. techn. Christian Kühn, Mag. Dr. Stephan Schulmeister, moderiert von Dr. Barbara Tóth ("Falter")

 

"Stadt finden"-Fachdebatten: Start am 23. Mai 2017

In den Debatten werden die verschiedenen Aspekte der aktuellen Auseinandersetzung über Stadtplanung und Städtebau zur Diskussion gestellt und die Position der Kammer der ZiviltechnikerInnen - ArchitektInnen und IngenieurInnen dargelegt. Bei der Auftaktveranstaltung werden erstmals die "Thesen zur Stadt", das interdisziplinäre Positionspapier der Kammer, präsentiert.

Thema der Auftaktveranstaltung:

Was braucht die Stadt? Rahmenbedingungen für eine Stadtplanung der Zukunft

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 23. Mai 2017, 18.00 Uhr

Ort: Az W, Podium, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung (via kammer@arching.at) ist erforderlich. Das Programm finden Sie auf unserer Website.

 
 
 
 

Das Logo vereint z und t, das Verbindende steht im Vordergrund. Das neue Zeichen vereint ebenso ArchitektInnen und IngenieurInnen in einer Gruppe: den ZiviltechnikerInnen. Ständiger Begleiter ist der österreichische Bundesadler. Kreiert haben das neue ZT-Logo die Wettbewerbsgewinnerinnen, die Grafikerinnen der Agentur „Weiberwirtschaft“.

 

Corporate Identity: Kammer der ZiviltechnikerInnen

Das erste Mal in der Geschichte unserer Kammer ist es gelungen, den bundesweit einheitlichen Auftritt zu schaffen. Seit 28. April 2017 sind die Beschlüsse der bAIK und aller Länderkammern über eine neue Kammerbezeichnung und ein gemeinsames Logo umgesetzt. Alle führen nun die Bezeichnung "Kammer der ZiviltechnikerInnen". Diese Veränderung betrifft nur die Bezeichnung der Interessenvertretung, selbstverständlich nicht die der unter ihrem Dach zusammengefassten Berufe.

Nach dem Vorbild anderer freier Berufe, wie der Apotheker(innen) oder Notare/Notarinnen, möchten wir unser neues Logo als Marke etablieren. "ZT" soll als Symbol für die unabhängige, vertrauenswürdige und kompetente Berufsgruppe der ZiviltechnikerInnen überall wiedererkannt werden. Das erreichen wir durch breite Verwendung. Wir laden Sie daher herzlich ein, das neue Logo zu nutzen, z. B. für Ihren Internet-Auftritt, Ihre Visitenkarten oder Ihr Briefpapier. Unter diesem Link stehen Ihnen verschiedene Logo-Varianten zur Verfügung: http://www.zt-logo.at/. Wenn Sie Fragen zur Anwendung haben, wenden Sie sich bitte an die Kammerdirektion unter kammer@arching.at.

 
 
 
 

Die "Zeit im Bild" berichtete am 1. Mai 2017 im ORF-Interview mit DI Erich Kern über die Gefahr der Überreglementierung und Initiativen der Kammer.

 

Neues aus der Welt der Vorschriften und Normen

Ehrenamtliches Engagement unserer Kammerfunktionäre bringt vernünftige Lösungen zu ÖNORM B 1600, Lüftung und gewendelten Bestandstreppen - aber auch die Erkenntnis, dass noch sehr viel (Überzeugungs-)Arbeit zu leisten ist. Das Problem der gewendelten Haupttreppen in bestehenden Gebäuden ist in enger Zusammenarbeit mit dem Magistrat Wien gelöst worden, siehe die Publikation "Bewertung von Bestandsgebäuden". Diese ist kostenfrei und vollinhaltlich auf unserer Website abzurufen und zeigt einen möglichen Weg zur Nachweisführung im Sinne des § 68 BO auf bzw. legt ein Konzept vor, das Schutzniveau der aktuellen OIB-Richtlinie 4 in Bezug auf Haupttreppen zu ermitteln und mit dem gegebenen Schutzniveau bestehender gewendelter Haupttreppen (mit oder ohne Verbesserungsmaßnahmen) zu vergleichen. Die Kammer bemüht sich, das in diesem Aufsatz aufgezeigte Konzept des Umgangs mit Bestandsgebäuden in allen OIB-Richtlinien zu verankern. Damit wäre einerseits dem Schutzbedürfnis der Nutzenden Rechnung getragen, andererseits ein schonender und damit volkswirtschaftlich sinnvoller und nachhaltiger Umgang mit Bestandsgebäuden gewährleistet.

 
 
 
 

Ergänzend zur Stellungnahme zu Plan Nr. 7984 finden Sie auf unserer Website alle Schreiben der Kammer der ZiviltechnikerInnen zu diesem Thema in chronologischer Reihenfolge.

 

Stellungnahme zum Flächenwidmungs- und Bebauungsplan Heumarkt/Intercont

Ziviltechniker(innen) sind in höchstem Maße an funktionierenden rechtsstaatlichen Abläufen sowie an transparenten und fairen Vergabeverfahren interessiert. Es ist wichtig, Auswahlverfahren von Beginn an transparent und für potentiell Teilnehmende offen zu gestalten. In diesem Sinne begrüßt es die Kammer der ZiviltechnikerInnen für Wien, Niederösterreich und Burgenland, gerade auch bei städtebaulich relevanten Projekten, frühzeitig eingebunden zu werden und in Kooperation qualitätsorientierte Verfahren zu gestalten, die auf bestmögliche Ergebnisse, hohe Akzeptanz und Rechtssicherheit fokussiert sind. Unser gemeinsames Interesse gilt einer lebenswerten, für alle Bevölkerungsgruppen offenstehenden Stadt und der Erhaltung und Entwicklung der außerordentlichen Qualitäten, die Wien zu bieten hat. Die Kritikpunkte der Kammer rund um das Verfahren zum Areal des Hotels InterContinental und des Eislaufvereins, Plan Nr. 7984, sind auf unserer Website aufgelistet und erklärt.

 
 
 
 

 

FAQs zum NÖ Baurecht in der Fassung Mai 2017 online

Die Bautechnik-FAQs sind ein von den bautechnischen Amtssachverständigen des Landes Niederösterreich geführter Antwortkatalog zu speziellen Fragen des NÖ Baurechts. Diese Datei wird regelmäßig ergänzt und nach Gesetzesänderungen aktualisiert. Die aktuelle Version (Fassung Mai 2017) finden Sie auf unserer Website im Downloadcenter unter "NÖ Baurecht" sowie auf der Wissensplattform Link Arch+Ing im WNB-Mitgliederbereich.

 
 
 
 

 

Staatspreis Consulting – Ingenieurconsulting 2017

Der Staatspreis wird vom BMWFW gemeinsam mit der ACA (Austrian Consultants Association), der gemeinsamen Plattform der Bundessektion Ingenieurkonsulenten der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen und des Fachverbandes der Ingenieurbüros der WKO, veranstaltet. Anmeldeschluss ist der 11. September 2017. Die Präsentation der eingereichten Projekte erfolgt nach Einladung persönlich am 9. Oktober 2017. Die Preisverleihung durch den Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft findet am 23. November 2017 statt.

Link zur Ausschreibung und zur Online-Einreichung:

Staatspreis Consulting - Ingenieurconsulting 2017

 
 
 
 

 

Ausstellung Entwurfsarbeiten in der Zollergasse

Die TU veranstaltet eine Ausstellung der besten Entwurfsarbeiten im ehemaligen Telegraphenamt in der Zollergasse (Wien 7). Vernissage: 17. Mai, 19.00 Uhr, Finissage: 24. Mai. Zusätzlich gibt es täglich die Möglichkeit, in kleiner Runde über die Arbeiten zu diskutieren. Link zu "Architekturentwürfe, Arbeiten an der TU Wien, Studienjahr 2016/17".

 
 
 
 

 

Albanische Delegation am 22. Mai in Wien

Eine Delegation albanischer Unternehmungen ist auf Einladung der WKO Anfang Juni in Wien. Die Firma „beNer – struktura druri“ (www.bener.al), im Bereich Holzbauten tätig, möchte sich mit interessierten Ziviltechniker(inne)n zu einem Austausch treffen. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bis Montag, 22. Mai, per E-Mail an kammer@arching.at an. Ein Dolmetscher wird bei Bedarf zur Verfügung gestellt.

 
 
 
 

Die Analyse "Entwurf BVergG 2017" der Berufsvertretung der Ziviltechniker(innen) im ORF-ZiB-Interview, gesendet am 3. April 2017

 

Bundesvergabegesetz: Kammer verteidigt Bestbieterprinzip

Die Novelle des BVergG steht vor der Tür. Am 3. April ist die Begutachtungsfrist für den Ministerialentwurf des neuen Bundesvergabegesetzes abgelaufen. Wir mobilisieren Medien und Bündnispartner(innen), um in enger Zusammenarbeit mit der Bundeskammer jede Möglichkeit zu nutzen, Verbesserungen des Entwurfs zu erreichen und das Bestbieterprinzip für geistige Dienstleistungen zu verteidigen. Artikel erschienen im "Kurier", in der "Presse" und der "Wiener Zeitung". Aufgrund der großen Nachfrage finden Sie hier den Link zum ORF-Beitrag in der "Zeit im Bild". Unsere wichtigsten Kritikpunkte, übersichtlich zusammengefasst, finden Sie im druckfrischen "Plan" 41 und auf unserer Website, alle News zum Thema im Pressespiegel der Bundeskammer. Die umfassende Analyse "Entwurf BVergG 2017" der Berufsvertretung lesen Sie hier.

 
 
 
 

Foto © Manz

 

Wanted: Vorschläge zur Novelle der Bauordnung für Wien

Inputs zur Überarbeitung der Bauordnung für Wien sind immer noch willkommen. Hinweise können unsere Mitglieder weiterhin auf Link Arch+Ing in der öffentlichen Diskussion auf der Pinnwand unter "Novelle Bauordnung Wien" posten. Einloggen (mit Ihren persönlichen Zugangsdaten) ist nur erforderlich, wenn Sie mitdiskutieren möchten, mitlesen ist ohne Registrierung möglich. Selbstverständlich können Sie Ihre Anregung für eine Abänderung der derzeitigen Regelungen in der Bauordnung für Wien auch per Mail an kammer@arching.at senden.

 
 
 
 

 

Arch+Ing-Golfturnier am 10. Juni 2017

Am Samstag, 10. Juni 2017 findet bereits zum 9. Mal das Arch+Ing-Golfturnier im GC Adamstal, einem der schönsten Golfplätze Österreichs, statt. Das Turnier ist eine äußerst beliebte und gute Gelegenheit, sich bei Spiel und anschließendem Umtrunk auszutauschen. Die Anmeldung von Architekt(inn)en, Ingenieurkonsulent(inn)en, Gästen und Geschäftspartnern ist ab sofort via E-Mail an kammer@arching.at möglich. Bitte geben Sie Name, Adresse, E-Mail, GC und HC an.

 
 
 
 

GALERIE DER NEUEN PROJEKTE UNSERER MITGLIEDER

Wir veröffentlichen laufend aktuelle Projekte unserer Mitglieder auf der Arch+Ing-Website wien.arching.at. Bei Interesse senden Sie uns bitte Images im Format 960 x 557 Pixel, Auflösung: 72 dpi mit den entsprechenden Projektangaben und Infos zu Bildrechten per E-Mail an kammer@arching.at.

HEADER: Haus des Brotes - Wunderkammer, Asten. Fertigstellung 2017. Planung: COOP HIMMELB(L)AU – Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH. Fotografie: COOP HIMMELB(L)AU