Die erfolgreiche zt:Initiative für EinsteigerInnen startet 2019/20 in Runde 3. Interesse? Dann Anmeldung: jetzt!

Mentoring-Programm für ZiviltechnikerInnen und AnwärterInnen

Nach zwei sehr erfolgreichen Durchgängen möchten wir wieder ArchitektInnen und IngenieurInnen, die sich auf dem Weg in die Selbständigkeit befinden, mit dem zt:Mentoring-Programm unterstützen. Wir starten 2019/20 Runde drei! Ziel des Programms ist es, angehende ZiviltechnikerInnen ein Jahr lang individuell zu begleiten. Dabei werden ihnen erfahrene KollegInnen zur Seite gestellt, Wissen und Erfahrungen werden ausgetauscht, Gedanken und Ideen weiterentwickelt. Neben der persönlichen Betreuung durch eine Mentorin/einen Mentor werden das ganze Jahr über regelmäßig Mentoring-Circles (Gruppentreffen) mit verschiedensten Themen, Schwerpunkten und Experten angeboten. Dadurch entsteht über die individuelle Mentoring-Betreuung hinaus ein starkes, interdisziplinäres und sich gegenseitig unterstützendes Netzwerk, von dem alle Beteiligten (Mentees als auch MentorInnen) langfristig profitieren.

Kann ich Mentee sein?

Willkommen sind IngenieurInnen oder ArchitektInnen, die sich erste Gedanken über eine zukünftige Selbstständigkeit machen, deren Büro gerade in Gründung oder im Aufbau ist, oder die ihr eigenes Büro umorientieren oder ausbauen möchten.

Kann ich MentorIn sein?

Willkommen sind alle selbständigen ZiviltechnikerInnen, die gerne junge GründerInnen unterstützen, ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und sich über regen Austausch freuen.

Bei Interesse, bitte unter kammerarching.at anmelden und/oder Fragen stellen.

  • Bitte bekannt geben, ob Sie an dem Programm als MentorIn (bitte Befugnis angeben) oder Mentee teilnehmen.
  • Wenn Sie sich als Mentee anmelden, bitten wir um eine kurze Beschreibung Ihrer Person, Ihrer Motivation zur Teilnahme am Programm und Infos zu Ihrer (geplanten) Selbständigkeit
  • Voraussichtlicher Start des Mentoring-Programms: Ende Mai 2019
  • Start der Anmeldung: jetzt, die Anmeldefrist läuft bis 10. Mai 2019

 

Initiatorinnen und interdisz. Ausschuss Newcomer
Margit Graggaber, Lisi Wieser, Marko Jell-Paradeiser