Inserate/Jobbörse

Neues beginnen, Kooperationen schließen, Ressourcen teilen, Austausch pflegen – dabei kann Sie diese Job- und Anzeigenbörse unterstützen.

Die Aufgabe eines Inserats ist kostenlos! Bitte beachten Sie, dass die Rubrik „Stellenangebote“ den Mitgliedern der Arch+Ing-Kammern vorbehalten ist!

Damit die Informationen aktuell und übersichtlich bleiben, werden die Inserate nach 45 Tagen automatisch gelöscht – sollte Ihre Anzeige dann noch aktuell sein, geben Sie diese bitte neu ein!

Möchten Sie ein Inserat vor dem automatischen Ablauf nach einem Monat löschen, rufen Sie uns bitte unter +43 1 5051781-17 an oder senden Sie uns ein E-Mail an manuela.flagglarching.at

Für die Inhalte der Anzeigen, insbesondere für deren Richtigkeit und rechtliche Zulässigkeit, ist ausschließlich der Inserent verantwortlich. Bitte beachten Sie, dass seit 1. März 2011 in Stellenangeboten verpflichtend Angaben zum Mindestentgelt zu machen sind! Seit 1. Jänner 2012 wird die Verletzung dieser Regelung durch Verwaltungsstrafen geahndet. Auf der Website der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland erhalten Sie Informationen zu Beschäftigungsverhältnissen in Ziviltechnikerbüros sowie die aktuellen Kollektivverträge.

Die Kammer behält sich das Recht vor, Inserate ohne Angabe von Gründen zu löschen oder zu deaktivieren.

Neuen Eintrag schreiben

ACHTUNG - Die Freischaltung des Eintrages erfolgt erst nach einer redaktionellen Prüfung.

Ihre Kontaktdaten:


Ihr Eintrag:


Position

Bitte beachten Sie die geschlechtsneutrale Formulierung der zu besetzenden Position
z.B. ProjektleiterIn, Projektleiter/in, Projektleitung


Auftragsverhältnis

Kennzeichnend für das freie Dienstverhältnis ist im Unterschied zum echten Dienstverhältnis die im Wesentlichen unabhängige und weisungsfreie Erbringung der Arbeitsleistung bei freier Zeiteinteilung und fehlender organisatorischer Eingliederung in den Betrieb. Bitte beachten Sie bei „verdeckten echten Dienstverhältnissen“ die Gefahr von negativen Folgen bzw. Nachzahlungen im Rahmen der Lohnabgabenprüfung.


Angabe des kollektivvertraglichen Mindestentgeltes

Das Entgelt der KV-Beschäftigungsgruppe muss betragsmäßig angeführt werden, der allgemeine Hinweis auf den Kollektivvertrag genügt nicht. Wenn eine bestimmte Berufserfahrung (z.B. 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung) Voraussetzung für die Stelle ist, gilt als Mindestentgelt die den Berufsjahren entsprechende Stufe innerhalb der Beschäftigungsgruppe. Zulagen und Sonderzahlungen werden nicht berücksichtigt. Die Zeiteinheit (z.B. pro Monat) muss erkennbar sein. Falls die Bereitschaft zur Überzahlung besteht, muss auch dies angegeben werden. Die Verpflichtung zur Angabe des Mindestentgeltes gilt auch für geringfügig Beschäftigungen, jedoch nicht für freie Dienstverhältnisse.


Text

Bitte achten Sie auch im Textfeld auf geschlechtsneutrale und diskriminierungsfreie Formulierungen.

Beachten Sie auch das Verbot der Diskriminierung aufgrund des Alters oder der ethnischen Zugehörigkeit. Anforderungen an Bewerber/innnen, die im Verhältnis zur ausgeschriebenen Position unangemessen sind, können in dieser Hinsicht eine mittelbare Diskriminierung darstellen, z.B. langjährige Berufserfahrung für einfache Tätigkeiten oder perfekte Deutschkenntnisse für internationale Projekte.



 

Hinweis: Bitte füllen Sie alle mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder aus und geben untenstehende Zeichenfolge ein (Spam Kontrolle).