Falls diese Nachricht nicht ordnungsgemäß dargestellt wird, klicken Sie bitte hier

zt:News 6.11.: Schutzmasken, Kammervollversammlung, Kampagne und Aktuelles

###USER_name###!

 

FFP1 und FFP2 Schutzmasken für die Sammelbestellung bis spätestens 12.11.2020 per E-Mail bestellen: kammer@arching.at. Selbstabholung in Wien (unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen) ist Bedingung. Bleiben Sie, die KollegInnen und Familien gesund!

 

COVID-19-FAQ und Sammelbestellung von Schutzmasken

Generelle Informationen zu Krisenmanagement und Maskenaktionen der zt:Berufsvertretung finden Sie per Link hier, zusätzlich läuft JETZT bis 12.11.2020 HIER wieder eine zt:Sammelbestellung für FFP2 und FFP1-Schutzmasken.
Der zweite Lockdown stellt uns vor Herausforderungen, die wir mit gemeinsamen Anstrengungen bewältigen. Ihre Kammer unterstützen Sie dabei auch mit aktuellen Infos aus der zt:Branche. Wir sammeln in enger Zusammenarbeit mit den Schwesterkammern und der Bundeskammer alle Fragen von ZiviltechnikerInnen und stellen die Antworten, wiederum oft mehrmals täglich aktualisiert, ins Netz. Bitte nutzen Sie diese Informationsquelle, vielleicht beinhaltet sie schon die Klärung Ihrer Problematik:

SAMMELLINK: Zu den ständig aktualisierten Informationen & FAQ

Dieser Sammellink beinhaltent u.a. die Schutzmaßnahmenverordnung vom 3.11.2020, Infos zu Fortsetzung von Projekten/Arbeiten, Berufsrecht, Zuschüssen und finanziellen Hilfestellungen sowie Arbeitsrecht/Kurzarbeit während Lockdown 2.

 
 
 
 

Die Kammervollversammlung 2020 ist im Festsaal des Wiener Rathauses am 30.11.2020 geplant. Sollten sich die Gesetzeslage ändern und/oder sich aus der extra einberufenen Sondersitzung des Kammervorstands am 12.11.2020 zu diesem Thema Neuigkeiten ergeben, werden wir Sie selbstverständlich umgehend darüber informieren. Wir bitten Sie um Nachsicht ob der Unannehmlichkeiten, aber die Pandemie prägt derzeit auch das Kammerleben. Mit vereinten Kräften werden wir auch das schaffen!

 

Kammervollversammlung 2020 am 30. November im Wiener Rathaus

Vermutlich werden Sie sich fragen, ob unsere Vollversammlung aufgrund der aktuellen Situation überhaupt zulässig bzw. sinnvoll ist. Wir haben uns diesbezüglich sowohl mit unserer Aufsichtsbehörde als auch dem Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz in Verbindung gesetzt. Gemäß § 90 ZTG muss der Kammervorstand der Länderkammer bis 1. Dezember der Kammervollversammlung den Jahresvoranschlag für das nächste Jahr zur Beschlussfassung und den Jahresabschluss für das vorhergehende Jahr zur Genehmigung vorlegen. Die Einberufung hat mindestens 3 Wochen vor dem Termin zu erfolgen. Im Hinblick auf diese Verpflichtung handelt es sich um eine unaufschiebbare Zusammenkunft eines Organs einer juristischen Person, weshalb die Ausnahmebestimmung des § 13 Abs. 1 Z 6 COVID-19-SchuMaV anzuwenden ist.
Das bedeutet, dass wir aufgrund der aktuellen Gesetzeslage verpflichtet sind, die Kammervollversammlung zum jetzigen Zeitpunkt einzuberufen. Sollte sich bis zum 30.11.2020 die Gesetzeslage ändern und/oder sich aus der Sondersitzung des Kammervorstands am 12.11.2020 zu diesem Thema Neuigkeiten ergeben, werden wir Sie selbstverständlich umgehend darüber informieren.

  • Datum: Montag, 30. November 2020, 17:00 Uhr
  • Ort: Festsaal, Wiener Rathaus, Friedrich-Schmidt-Platz 1, 1010 Wien
  • sowie neu: Onlineteilnahme als COVID-19 Prävention möglich

Tagesordnung sowie Unterlagen finden Sie diese vorab und auch während der Onlineübertragung auf der Wissensplattform Link Arch+Ing, in der Dokumentenbibliothek des Mitgliederbereichs WNB, unter "Kammervollversammlung 2020". Bitte auf der Seite oben auf den Ordner "Kammervollversammlung 2020" klicken, um die Inhalte anzuzeigen. Das Einloggen ist mit Ihren Benutzerdaten möglich. Die Einladung ging unseren Mitgliedern selbstverständlich wie gewohnt bereits postalisch zu.

 
 
 
 

„zt:Dialog“ online. Einstieg über die Login-Daten, welche Sie auch für die Wissensplattform Link Arch+Ing, das Normenpaket, die Umsatzmeldung und die Weisungsdatenbank der Stadt Wien verwenden.

 

Neu auf Link Arch+Ing: das Forum „zt:Dialog“ ist online

Im Namen des Ausschusses Wissenstransfer der zt:Kammer dürfen wir Sie einladen, sich jetzt praktisch und komprimiert an einem Ort zu den für Sie relevanten Themen mit Kollegen auszutauschen. Das neue Forum

  • ermöglicht ein zeitgemäßes, vernetztes Arbeiten und Kommunizieren von Mitgliedern unserer wichtigen Berufsgruppe.
  • ist ein Arbeitsinstrument zum Austausch zu generell wesentlichen Rechtsfragen, Standesrecht, Wettbewerbsrecht, etc.
  • ist auch eine mobile Anwendung, die Sie immer dabei haben können, um in Verbindung mit den KollegInnen zu bleiben.

Jetzt einloggen und mitdiskutieren unter dialog.wien-arching.at

 
 
 
 

Unabhängig.Planen.Prüfen. Nur sicher mit dem Siegel. Die zt:Kampagne zeigt im Jubiläumsjahr 2020 Wirkung! Wir sind dankbar, mit geeinten Kräften beeindruckende Medienpräsenz geschafft zu haben und stets weiter zu generieren. Die Übersicht finden Sie samt Links zu unseren Sozialen Medien rechts stehend. #goldplatingneindanke #esgehtauchanders

 

Unabhängig.Planen.Prüfen. Nur sicher mit dem Siegel. Seit 1860.

Im Namen der zt:Länderkammern und unterfertigt von allen Präsidenten brachten wir am 31.8.2020 die Stellungnahme der Ziviltechnikerkammer (zur Novelle des Ziviltechnikergesetzes 2019 zur Umsetzung des EuGH-Urteils C 209/18) ein, die seither für viiiiiiiieeeel und jede Menge Gesprächsstoff sorgt. Genau so soll und sollte es sein!
Ihre Unterstützung, die positiven Feedbacks und besonders auch die wertschätzenden und unterstützenden Gespräche mit Politikerinnen und Politikern machen uns Mut. Wir werden uns weiterhin mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die von uns aufgezeigten Lösungen wahrgenommen und umgesetzt werden. Seit die zt:Kampagne gestartet ist, um EntscheidungsträgerInnen auf die Schieflage aufmerksam zu machen, geht einiges weiter. Wir fordern in unserer Stellungnahme ja die überschießenden Regelungen ebenso wie die zahlreichen Widersprüche der Gesetzesvorlage zu korrigieren und zeigen detailliert auf, welche Maßnahmen zu setzen sind, um den Berufsstand der Ziviltechniker zu retten, der Täuschung von Konsumentinnen und Konsumenten - den Dienstleistungsempfangenden - entgegen zu wirken sowie Verbraucherschutz zu gewährleisten und dem EuGH-Urteil zu entsprechen.
Viel Resonanz gab es u.a. auf die jüngste Pressekonferenz der Standesvertretung vom 22.10.2020 mit Reaktionen via ORF, W24, O-Ton at, Printmedien wie Kurier, Österreich und natürlich in den Sozialen Medien. Reges Interesse hatten auch diverse Radiosender, die die PK online verfolgen konnten. Präsident Erich Kern und Vizepräsident Bernhard Sommer stellten sich den Fragen der Journalisten. Lesen Sie hier die aktuellen Presseberichte. Hören Sie hier das Best of der Pressekonferenz (bitte scrollen zu "Etwas für Ohr & Aug'"und folgen Sie uns bitte im WWW auf Facebook, insta und LinkeDin.

 
 
 
 

Alle Sujets zum Download! Bestellen Sie noch heute kostenfrei ihre persönliche zt:Tasche mit den beliebten "Klein" Sujets, dazu die "unabhängige" Heckscheibenbeklebung für´s Auto auf der zt:Kampagnenwebsite "arching.at/unabhängigkeit".

 

zt: Infokampagne - jetzt Give-away bestellen!

Es geht um die Unabhängigkeit der Freien Berufe Österreichs. Der zt:Lösungsvorschlag liegt seit 31.8.2020 auf dem Tisch - jetzt gilt es diese rechtssichere Lösung im Gespräch zu halten. Vielen Dank, dass Sie uns unterstützen, indem Sie über das Thema sprechen und Ihre Umgebung darauf aufmerksam machen, zum Beispiel auch mit den jetzt abholbaren, kostenfreien Werbemitteln. Alles über die aktuelle zt:Infokampagne - zugeschnitten um bei Österreicherinnen und Österreichern maximale Aufmerksamkeit zu generieren - die Sujets und Spots, finden Sie auf arching.at/unabhängigkeit zum Download. Wir freuen uns sehr, dass der renommierte Cartoonist Rudi Klein die Kampagne unterstützt und für uns (über)zeichnet. Die polarisierenden Sujets sorgten in Kronenzeitung, Standard und Presse für Gesprächsstoff, flankiert von TV- und Hörfunkspots sowie jeder Menge Onlineaktivitäten. Nachlesen und nachhören! Vielen Dank für Ihre unzähligen Fotos zu den Autobeklebungen! Diese finden Sie aktuell gepostet auf facebook, insta und Linkedin! Wir freuen uns über Ihre Likes.

 
 
 
 

Aufgrund aktueller Covid-Bestimmungen - ONLINE VERANSTALTUNG!

 

dieRaum20 - ist das noch Raumplanung?

dieRaum20. Die Ausstellung von Studierenden der Raumplanung nun online, zu Anmeldung und allen Infos geht´s hier! Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Feierlichkeiten zu 50 Jahre Raumplanung am 19. und 20. November 2020 stattfinden werden. Aufgrund aktueller Covid-Bestimmungen wird die Veranstaltung unter Beibehaltung aller Programmpunkte in den virtuellen Raum verlegt. Das Organisationsteam arbeitet derzeit intensiv an der Adaption der Veranstaltungspunkte, damit einer spannenden und interaktiven online Feier nichts im Weg steht! Lassen Sie uns gemeinsam 50 Jahre Raumplanung feiern und Revue passieren! Die Ausstellung lädt Studierende und ExpertInnen, Interessierte, PlanerInnen und ForscherInnen aus der Raumplanung und angrenzenden Disziplinen ein, über ihre Vorstellung von Raumplanung zu reflektieren und die Grenzen ihres Fachverständnisses neu zu ziehen. Parallel zur Ausstellung wird ein abwechslungsreiches Programm von Führungen, Diskussionen, Vorträgen bis hin zu Workshops geboten.

 
 
 
 

Neues Förderprogramm zur Unterstützung von Unternehmensinvestitionen.

 

Neues Förderprogramm – AWS Investitionsprämie

Mit der "AWS Investitionsprämie" gibt es ein neues Förderprogramm zur Unterstützung von Unternehmensinvestitionen. Neben dem Schwerpunktthema Ökologisierung steht u.a. auch der Bereich "Digitalisierung" im Fokus. Die Palette an förderfähigen Investitionen reicht von spezifischen Videokonferenzsystemen bis zu 3D Druckern. Das Programm richtet sich an alle Unternehmen, sohin auch an Ziviltechniker. Unabhängig von der Unternehmensgröße sind KMU's aber auch Ein-Personen-Unternehmen förderfähig. Seit 1.9.2020 sind Anträge möglich, die bis spätestens 28.2.2021 eingebracht werden müssen. Hier finden Sie ausführliche Informationen.

 
 
 
 

Ziviltechniker und ihre (leider oft unbemerkte) Leistung für die Allgemeinheit im Fokus der Rechercheplattform Addendum. Zu sehen im Videobeitrag.

 

zt: für Unabhängigkeit, Transparenz und Konsumentenschutz

Der Beitrag der Rechercheplattform Addendum "Wer bestimmt, was normal ist und wer profitiert dann letztendlich davon?" von Moritz Moser und Marlies Faulend zeigt anschaulich, wie relevant Unabhängigkeit, Transparenz und die Expertise der Ziviltechniker im täglichen Leben tatsächlich für alle Österreicher sind, denn: Wer bestimmt eigentlich, was normal ist? Man kennt die Geschichten von Normen für Bananen und Gurken, dabei geht das Thema viel tiefer. Und allen SteuerzahlerInnen nicht nur unter die Haut, sondern auch in die Geldbörse. Denn was in Normenkomitees hinter verschlossenen Türen beschlossen wird, bezahlt am Ende die Gesellschaft. Durch den ehrenamtlichen und persönlichen Einsatz der ZiviltechnikerInnen konnten schon viele für die Gesellschaft teure aber unsinnige bzw. den Interessen weniger nützende Normentwicklungen abgewendet werden. Auch hier zählt: Unabhängigkeit garantiert Transparenz im Sinne der Öffentlichkeit.

 
 
 
 

Architekturtage 2021 - Leben Lernen Raum ... und was hat Maria Theresia damit zu tun?

 

Worauf wir uns im nächsten Jahr freuen - Architekturtage 2021

Aviso Themenschwerpunkt: Leben Lernen Raum ... und was hat Maria Theresia damit zu tun?
Die Architekturtage 2021 setzen sich mit dem Thema 'Architektur und Bildung' auseinander und laden ein, Bildungsbauten und Lernorte neu zu denken. Präsentiert werden aktuelle Bauten und Projekte, die zeigen, wie Architektur dazu beitragen kann, das Lernen und Lehren im Raum zu unterstützen. Mit dem Bildnis von Maria Theresia nimmt das Sujet Bezug zu den einschneidenden Bildungsreformen unter ihrer Herrschaft. Die österreichweiten Architekturtage finden seit 2002 statt und sind eine Veranstaltung des Vereins Architekturtage. Dieser setzt sich zusammen aus der Architekturstiftung Österreich, eines Zusammenschlusses zahlreicher österreichischer Architekturvermittlungsinstitutionen und unserer Ziviltechnikerkammer.