Falls diese Nachricht nicht ordnungsgemäß dargestellt wird, klicken Sie bitte hier

Reminder KV-Streaming am 22.12. mit live Online-Mitgliederbefragung & ORF Doku

###USER_name###!

 

Einladung zur Online Sondersitzung des Kammervorstands, morgen, 22.12.2020 ab 17:00. Loggen Sie sich bitte über den personifizierten Link, den Sie gesondert per E-Mail erhalten haben, ein. Wir freuen uns auf Sie! Wer die ORF-Doku über ZiviltechnikerInnen am Sonntag nicht gesehen hat - loggen Sie sich um 16:35 ein - wir streamen die zt: Doku für Sie exklusiv.

 

Einladung zur online Sondersitzung des Kammervorstandes am 22.12. um 17:00 Uhr

REMINDER und Einladung zur morgigen Sondersitzung des Kammervorstandes um 17:00 Uhr mit interaktiver Online-Mitgliederumfrage plus, im Vorprogramm, unsere erfolgreiche ORF-Dokumentation über ZiviltechnikerInnen!
Wie bereits kommuniziert, mussten wir die für 30.11.2020 im Wiener Rathaus geplante Kammervollversammlung verschieben. Für diesen Fall ist der neue § 120 ZTG vorbereitet. Dieser sieht vor, dass solange die Kammervollversammlung aufgrund rechtlicher Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 nicht möglich ist, der Kammervorstand die Aufgaben der Kammervollversammlung wahrzunehmen hat. Um die wichtigen, demokratischen Funktionen der Kammervollversammlung dennoch bestmöglich aufrechtzuerhalten, hat der Kammervorstand in seiner Sitzung vom 1. Dezember 2020 einstimmig beschlossen, alle Mitglieder, ruhend und aufrecht, zur Onlinesondersitzung des Kammervorstandes am

  • 22.12.2020 um 17:00 Uhr einzuladen.

So ist es im eng gesteckten rechtlichen Rahmen möglich, Ihre Meinung mittels Online-Mitgliederbefragung in Echtzeit abzufragen. Sie haben interaktiv die Möglichkeit, Ihre Fragen schriftlich einzubringen sowie mittels Live-Votings Ihre Meinung bzw. Zustimmung zu bestimmen Themen kundzutun. Sie haben ihren personifizierten Link, gesondert in einer E-Mail letzte Woche erhalten. Zusätzlich und zur Sicherheit erhalten Sie morgen nochmals ein E-Mail mit Ihren personifizierten Zugangsdaten. Bitte damit einloggen. Kontrollieren Sie im Falle der Nichtzustellung bitte Ihren Spamordner. Das Streaming beginnt am 22.12.2020 bereits um 16:35 Uhr mit dem Vorprogramm: zt:ORF- Dokumentation "Planen für Jahrhunderte - ZiviltechnikerInnen seit 1860", anlässlich des 160-Jahre-Jubiläums unseres Berufsstandes. Dieses Österreichbild wurde auf ORF 2 am Sonntag, den 20.12.2020, um 18:25 Uhr sehr erfolgreich ausgestrahlt. Wie uns seitens ORF mitgeteilt wurde, erhielt die Doku Top-Feedback und vor allem Top-Quoten von 21%. Die Sondersitzung des Kammervorstands startet online am 22.12. um 17:00 Uhr. Zur Tagesordnung und weiterführenden Informationen gelangen Sie hier.

 
 
 
 

Wie schön sie funkelt - unsere Jubiläumsausgabe der Kammerzeitung! Online und noch vor Weihnachten in Ihrem Postkasterl.

 

160 Jahre ZiviltechnikerInnen!

Die Jubiläumsausgabe unserer Kammerzeitung ist bereits druckfrisch in Ihr Postkasterl unterwegs. Online können Sie die funkelnde Ausgabe zum 160-Jahre-Jubiläum der ZiviltechnikerInnen bereits hier downloaden. Lesen Sie News zum Thema "Gold Plating bei ZTG-Novelle", auch hier auf der Website. Mit 2.12.2020 bestätigt das Gutachten "Zur ZTG-Novelle 2020 im Spannungsfeld zum Berufsverständnis der freien Berufe im Allgemeinen und der ZiviltechnikerInnen im Besonderen" von KWR Rechtsanwälte all unsere Forderungen und deren Rechtssicherheit. Die positiven Feedbacks und besonders auch die wertschätzenden Gespräche mit Politikerinnen und Politikern, die letztendlich das Gesetz beschließen, machen uns Mut, dass Österreich die Unabhängkeit des Berufsstands weiterhin wichtig ist. Zusätzlich widmen wir uns Ihrem Normenpaket 4.0 und dem fairen Wettbewerb.

 
 
 
 

Planen für Jahrhunderte - ZiviltechnikerInnen seit 1860. Österreichbild zum 160-jährigen Jubiläum.

 

ÖSTERREICH-BILD über ZiviltechnikerInnen mit Top-Quote als exklusives Vorprogramm der Sondersitzung des Kammervorstands, morgen ONLINE nur für Sie!

Wir freuen uns über die Top-Quote von 462.000 Zuseher*innen und einen Marktanteil von 21 Prozent von "unserem" Österreichbild über ZiviltechnikerInnen. Ein toller Erfolg - den wir gerne gleich morgen mit Ihnen teilen wollen. Exklusiv für Sie streamen wir als Vorprogramm zur Sondersitzung des Kammervorstands "Planen für Jahrhunderte - ZiviltechnikerInnen seit 1860". Wer die TV-Dokumentation am Sonntag verpasst hat - schauen Sie sich die interessante und erfolgreiche Doku gemeinsam ONLINE mit uns an. Morgen als Vorprogramm der Sondersitzung des Kammervorstands. Die TV- Dokumentation beschäftigt sich mit dem Berufsstand der ZiviltechnikerInnen, ZivilingenieurInnen und ArchitektInnen. Der Film von Stephanie Ninaus begleitet durch die umfangreichen Aufgaben der ZiviltechnikerInnen im beruflichen Alltag. Das erfolgreiche und beliebte Österreich-Bild aus dem Landesstudio Wien finden Sie hier - ORFTVTHEK

 
 
 
 

 

Ziviltechnikerinnen und Ziviltechniker weiter im Fernsehen

Seit 12.12.2020 ist der neue zt:Imagespot auf Servus-TV und in den Sozialen Medien hier per Link auf Youtube und Facebook zu sehen. Teilen Sie die Info bitte weiter - je mehr Menschen erfahren, was Ziviltechnikerinnen und Ziviltechniker oftmals hinter den Kulissen leisten, umso besser! Alle weiteren Infos, TV- und Radio- Spots und ein Best-of der letzten Pressekonferenz zum Nachhören finden Sie wie immer auf unserer zt: Kampagnenwebsite #unabhängigkeit - hier sowie die Beilage über unsere zt:Kampagne "Was bewegt, wirkt".

 
 
 
 

Unabhängig.Planen.Prüfen. Nur sicher mit dem Siegel. Die zt:Kampagne zeigt im Jubiläumsjahr 2020 Wirkung! Die Give-aways der Infokampagne können Sie via arching.at/unabhängigkeit bestellen und so für noch mehr Sichtbarkeit sorgen. #goldplatingneindanke

 

Gutachten bestätigt jetzt: "Gold Plating" bei ZTG-Novelle!

Im Namen der zt:Länderkammern und unterfertigt von allen Präsidenten brachten wir am 31.8.2020 die Stellungnahme der Ziviltechnikerkammer (zur Novelle des Ziviltechnikergesetzes 2019 zur Umsetzung des EuGH-Urteils C 209/18) ein und bekommen seither viel Unterstützung. Mit 2.12.2020 liegt das seitens zt:Länderkammer Wien, Niederösterreich und Burgenland in Auftrag gegebene Gutachten vor, das all unsere Forderungen untermauert und deren Rechtssicherheit bestätigt. Hier können Sie das Werk "Zur ZTG-Novelle 2020 im Spannungsfeld zum Berufsverständnis der freien Berufe im Allgemeinen und der ZiviltechnikerInnen im Besonderen" von KWR Rechtsanwälten downloaden. Wir werden uns wie bisher mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die von uns aufgezeigten Lösungen wahrgenommen und umgesetzt werden.
Die zt:Kampagne bringt viel Schwung, auch medial. Lesen Sie hier die aktuellen Presseberichte und folgen Sie uns bitte im WWW auf Facebook, Instagram und LinkedIn.

 
 
 
 

Fachsymposium, 18. März 2021, ganztägig, ONLINE!

 

Save the date 2021: Fachdialog und Austausch - ONLINE am 18.März 2021

Worauf wir uns in 2021 schon heute freuen: Fachdialog und Austausch - zur Förderung des grenzüberschreitenden Architekturwettbewerbs und Vergabeverfahrens. Fachsymposium, 18. März 2021, ganztägig, ONLINE.

Das Projekt "Kooperation zu grenzüberschreitender Zusammenarbeit zwischen Bayern, Tirol, Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich zur Förderung von Architekturwettbewerben" läuft von Juli 2019 bis Juni 2022. Die Bundeskammer ZT (Bundessektion der ArchitektInnen) in Vertretung der Länderkammern ZT für Tirol + Vorarlberg und für Salzburg + Oberösterreich hat zusammen mit der Bayerischen Architektenkammer im Programm INTERREG Österreich Bayern 2014-2020 ein Projekt zur Förderung eingereicht, mit dem ein grenzüberschreitendes Kompetenznetzwerk zum Thema Architekturwettbewerbe geschaffen werden soll. Mehr über das Projekt erfahren Sie hier.

Grenzen durch Wettbewerb gemeinsam überwinden! Weltweite Geschehnisse (Migration, Pandemien etc.) sind häufig gesamtgesellschaftliche Herausforderungen, auf die zunehmend mit dem Schließen von Grenzen reagiert wird. Gerade im Bereich der Architekturwettbewerbe gehen damit aber Verluste von Qualität und baukulturellem Niveau einher. Diesem Trend wollen wir fachlich-inhaltlich entgegenwirken. Mit Ihnen gemeinsam wollen wir mehr über die Möglichkeiten von Architekturwettbewerben und Vergabeverfahren erörtern: Wo gibt es schon Zusammenarbeit und wie funktioniert sie? Was ist anders, was ist gleich? Wie können wir uns verständigen - über unsere verschiedenen Kulturen und Regeln hinaus?

Wir freuen uns auf einen interaktiven und online organisierten Tag mit Ihnen, an dem Erfahrungen geteilt und Lösungen gemeinsam strategisch erarbeitet werden. Dieses Fachsymposium wird als Teil des Interreg-Projektes "Kooperation zu grenzüberschreitender Zusammenarbeit zwischen Bayern, Tirol, Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich zur Förderung von Architekturwettbewerben" von den beiden Berufsvertretungen veranstaltet.

Ihre österreichischen Vertreter in der Steuerungsgruppe: Daniel Fügenschuh (Vizepräsident der Bundeskammer für ZiviltechnikerInnen), Matthias Hein (Vorsitzender Wettbewerbsausschuss Vorarlberg),  Christian Höller (Vorsitzender Sektion ArchitektInnen Tirol und Vorarlberg), Lukas P. Mähr (Wettbewerbskonsulent Tirol und Vorarlberg), Rainer Noldin (Vorsitzender Wettbewerbsausschuss Tirol), Carmen Schrötter-Lenzi (stv. Vorsitzende Sektion ArchitektInnen Tirol und Vorarlberg, Mitglied Wettbewerbsausschuss Vorarlberg), Heinz Plöderl (Vorsitzender Sektion ArchitektInnen Oberösterreich und Salzburg, Vorsitzender Wettbewerbsausschuss Oberösterreich), Robert Wimmer (Architekt, Vorsitzender Wettbewerbsausschuss Salzburg)

 
 
 
 

Ausschreibung Wettbewerb

 

Ausschreibung Wettbewerb: Künstlerische Gestaltung einer Skulptur für den Ehrentitel der Bundessektion ZivilingenieurInnen

Die Bundessektion der ZivilingenieurInnen (BSZI) der Bundeskammer schreibt einen Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung einer Skulptur aus. Diese neuzugestaltende Skulptur soll den von der BSZI verliehenen Ehrentitel durch ihre Ge­staltung ergänzen und dessen Bedeutung hervorheben. Ebenfalls soll der Name für den Ehrentitel gefunden werden, der in Bezug zur ausschreibenden Stelle/zum Zivilingenieurwesen steht und noch nicht in Verwendung ist. Verliehen wird der Ehrentitel an Personen, die mit der BSZI bzw. dem Berufsstand besonders verbunden sind, hervorragende fachliche Leistungen vorweisen können, oder sich in beson­derem Maße um das Zivilingenieurwesen verdient gemacht haben.

Eckdaten zur Ausschreibung: Die Teilnahme am Designwettbewerb steht allen Personen offen. Einreichfrist: 05.03.2021. Preisgeld: 1. Preis: EUR 2.000.-, 2. Preis: EUR 1.000.-, 3. Preis: EUR 1.000.-

Die Ausschreibung und alle Infos finden Sie: HIER

 
 
 
 

2020 keine Umlagevorschreibung für 2021

 

Wichtige Info: 2020 keine Umlagenvorschreibung mehr für 2021

Aufgrund der COVID 19 Situation fehlt es zur Zeit an einer rechtskonformen Grundlage um, wie sonst üblich, im Dezember die Umlagenvorschreibungen für das nächste Jahr versenden zu können. Wenn es für Ihr Unternehmen, aus welchen Gründen auch immer wichtig sein sollte, noch im Jahr 2020 die Kammerumlage 2021 zu bezahlen, dann können Sie das gerne tun: Überweisen Sie bitte genau jenen Betrag, der der Kammerumlagevorschreibung 2020 entspricht. Buchhalterisch wird diese Zahlung als Akonto vermerkt, und bei der Umlagenvorschreibung 2021 - die nach derzeitigen Stand voraussichtlich Anfang Februar 2021 versendet wird - entsprechend berücksichtigt.

 
 
 
 

Schutzmaßnahmen-VO, Projektfortsetzung, Berufsrecht, finanzielle Hilfestellungen, Arbeitsrecht/Kurzarbeit

 

COVID-19-FAQ und alle zt:Infos

Generelle Informationen der Berufsvertretung finden Sie per Link hier. Die Kammer unterstützt Sie mit aktuellen Infos aus der zt:Branche. Wir sammeln in Zusammenarbeit mit den Schwesterkammern und der Bundeskammer alle Fragen von ZiviltechnikerInnen und stellen die Antworten, oft täglich aktualisiert, ins Netz. Bitte nutzen Sie diese Informationsquelle, vielleicht beinhaltet sie schon die Klärung Ihrer Problematik:

SAMMELLINK: Zu den ständig aktualisierten Informationen & FAQ

 
 
 
 

„zt:Dialog“ online. Einstieg über die Login-Daten, welche Sie auch für die Wissensplattform Link Arch+Ing, das Normenpaket, die Umsatzmeldung und die Weisungsdatenbank der Stadt Wien verwenden.

 

Austausch trotz Pandemie: das neue Forum „zt:Dialog“ ist online

Fachlicher Austausch mit Kolleginnen und Kollegen ist möglich. Wir dürfen wir Sie ins neue Dialogforum auf der Wissensplattform Link Arch+Ing einladen. Hipper als Facebook, fachlicher als Tinder und genauso schnell wie Instagram und LInkedIn. Jetzt einloggen und mitdiskutieren unter dialog.wien-arching.at.

  • Zeitgemäßes, vernetztes Arbeiten und Kommunizieren von Mitgliedern unserer wichtigen Berufsgruppe.
  • Arbeitsinstrument zum Austausch zu generell wesentlichen Rechtsfragen, Standesrecht, Wettbewerbsrecht, etc.
  • Mobile Anwendung, die Sie immer dabei haben können, um in Verbindung mit den KollegInnen zu bleiben.

http://dialog.wien-arching.at/

 

 
 
 
 

Über für die Berufsvertretung wichtige Entwicklungen halten wir Sie weiterhin auf dem Laufenden - am besten elektronisch. Wir danken für Ihr Verständnis, wünschen Ihnen, Ihrer Familie, KollegInnen und Freunden weiterhin beste Gesundheit!

 

Erreichbarkeit Ihrer Kammerdirektion

Alle Expertinnen und Experten arbeiten in intensiver Zusammenarbeit mit Länder- und Bundeskammer daran, Ihnen die aktuellen Informationen der Branche auf unserer Website zur Verfügung zu stellen. Bitte diese als erste Anlaufstation zu sichten, vielleicht ist Ihre Problematik schon in den FAQ geklärt. Für spezielle Einzelfallkonstruktionen stehen wir Ihnen natürlich weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir bitten um Anfragen bevorzugt per E-Mail an kammer@arching.at. Auch zwischen Weihnachten und Neujahr ist der Journaldienst für Sie, u.a. für elektronische Befugnisbestätigungen, etc., da. Wir sind für Sie von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr telefonisch und elektronisch erreichbar.

Für Fragen zur Abgabe von Originaldokumenten oder für die Aktivierung der Signaturkarte kontaktieren Sie uns bitte vorab telefonisch. Bis auf diese Ausnahmen und zur Abholung Ihrer bereits bestellten Schutzmasken, bleibt das zt:Haus in der Karlsgasse 9, 1040 Wien, für den persönlichen Kundenverkehr voraussichtlich bis 18.1.2021 geschlossen.