Falls diese Nachricht nicht ordnungsgemäß dargestellt wird, klicken Sie bitte hier

ZT-News 16. August: KVV2017, Mentoring, Plattform Generationen, ZT-Kampagne, Veranstaltungen

###USER_name###!

 

 

Save the date: Kammervollversammlung 23. November 2017

Zeit: Donnerstag, 23. November 2017, 17.00 Uhr, Sektionstage um 15.00 Uhr

Ort: ORF RadioKulturhaus, Großer Sendesaal, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Wir bitten Sie, schon jetzt den Termin für die Kammervollversammlung 2017 vorzumerken. Die Kammervollversammlung startet um 17.00 Uhr, die Sektionstage um 15.00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Sie können sich schon jetzt per E-Mail an kammer@arching.at (Betreff "Kammervollversammlung 2017" und/oder "Sektionstage 2017") anmelden.

 
 
 
 

Erfolgreiche Initiative für EinsteigerInnen: Das Mentoring-Programm geht 2017/18 in eine neue Runde. Anmeldung: jetzt!

 

Mentoring-Programm für ZiviltechnikerInnen und AnwärterInnen

Das interdisziplinäre Forum Ziviltechnikerinnen hat ein Mentoring-Programm für ArchitektInnen, IngenieurInnen und StudentInnen, die sich auf dem Weg in die Selbständigkeit befinden, ausgearbeitet. Wir freuen uns, ankündigen zu dürfen, dass diese Initiative 2017/18 bereits in die zweite Runde startet. Ziel des Programms ist es, interessierten IngenieurInnen und ArchitektInnen nach Möglichkeit erfahrene KollegInnen zur Seite zu stellen, um Wissen und Erfahrungen auszutauschen, Gedanken und Ideen weiterzuentwickeln und ein starkes, sich gegenseitig unterstützendes Netzwerk aufzubauen. Alle Informationen finden Sie hier. Die Anmeldefrist läuft ab sofort bis 8. September 2017.

 
 
 
 

Die Anmeldung zu den "Stadt finden"- Fachdebatten der Kammer ist kostenfrei, via E-Mail an kammer@arching.at unbedingt notwendig und ab sofort möglich. Foto © ORF

 

"Stadt finden"-Fachdebatten übersiedeln ins Radiokulturhaus

Herzliche Einladung zum Mitdiskutieren und "Stadt finden". Das Interesse an den Fachdebatten (Ö1 berichtete ausführlich, Beitrag hier nachhören) ist so groß, dass wir als Veranstaltungsort von unserer Kammer ins ORF Radiokulturhaus übersiedelt sind. Details zu Terminen und Themen, die jeden 2. Montag im Monat "Stadt finden", entnehmen Sie bitte per Link unserer Website. Als Gustohappen dürfen wir Sie hier über die kommende Debatte informieren.

Thema: Wie entstehen Transparenz und Publizität?

Datum und Uhrzeit: Montag, 11. September 2017, 18.00 bis 20.00 Uhr

Ort: ORF Funkhaus - Radiokulturhaus/RadioCafe, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien und live via Webstream auf wien.arching.at

Programm:

  • Referat Arch. DI Susanne Höhndorf, RATAPLAN
  • Referat Ao. Univ.-Prof. DI Dr. techn. Christian Kühn, TU Wien
  • Fachdebatte mit dem Publikum unter Moderation von Vizepräsident Arch. DI Bernhard Sommer
  • Get-together im RadioCafe

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung via E-Mail an kammer@arching.at ist unbedingt notwendig und ab sofort möglich. Informationen, Videos und Pressematerial zu bereits abgehaltenen Fachdebatten finden Sie hier.

 
 
 
 

 

Neue Kooperation bei Wettbewerben

In zahlreichen Gesprächen hat die Länderkammer mit öffentlichen und privaten Auftraggeber(inne)n bessere Teilnahmebedingungen für ihre Mitglieder verhandelt. Neu kooperiert wird der EU-weite, offene, zweistufige Realisierungswettbewerb "aspern Die Seestadt Wiens - Park am Seebogen". Auftraggeberin: Wien 3420 - Aspern Development AG; die Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld. nominierte als Hauptpreisrichterinnen DI Carla Lo und Arch. Prof. DI Maria Auböck sowie als Ersatzpreisrichter(inn)en DI Esther Böhm und Arch. Mag. arch. Norbert Thaler.

Weiters dürfen wir Sie via Kammerwebsite über die Details zu den Kooperationen beim EU-weiten, offenen, einstufigen Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanerleistungen  für den Neubau einer Bildungseinrichtung mit ganztägig geführter Volks- und Neuer Mittelschule, 1110 Wien, Bürgerspitalwiese und über den EU-weiten, offenen, einstufigen Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanerleistungen zur Erlangung von Vorentwurfskonzepten für den Neubau für die Universität für Bodenkultur Wien am Standort 1190 Wien, Peter-Jordan-Straße 82 informieren.

 
 
 
 

Bei OPEN HOUSE WIEN öffnen an 2 Tagen über 60 architektonisch spannende Gebäude für rund 30.000 BesucherInnen ihre Türen: kostenlos und für jedermann. Foto: ehemalige Böhmische Hofkanzlei © CC - Creative Commons

 

Open House Wien am 9. und 10. September

Am 9. und 10. September 2017 findet, mittlerweile zum vierten Mal, OPEN HOUSE WIEN statt. Unter dem Motto „Perspektivenwechsel“ öffnen über 60 Gebäude in Wien und NÖ, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind. Erstmals sind auch Freiflächen im urbanen Raum im Fokus. Alle Infos finden Sie unter www.openhouse-wien.at.

Bereits vorab, am 31. August 2017, stellen Ihnen und der Presse Iris Kaltenegger & Ulla Unzeitig bei einer exklusiven und persönlichen Führung die ehemalige Böhmische Hofkanzlei vor, die für die Öffentlichkeit nicht frei zugänglich ist. "Als Böhmen noch bei Österreich war", hatte Böhmen als Teil des Habsburgerreiches lange Zeit eine eigene Kanzlei in Wien, die für Verwaltung und Judikatur des Königsreichs Böhmens zuständig war. Das im Hochbarock von Fischer von Erlach errichtete Gebäude am Judenplatz wurde im 2. Weltkrieg durch eine Bombe schwer zerstört und danach saniert. Mittlerweile steht die ehemalige Böhmische Hofkanzlei unter Denkmalschutz und dient heute als Sitz des österreichischen Verwaltungsgerichtshofs. Wer Interesse an der Führung hat, möge sich bitte bis Montag, 28. August 2017, bei Doris Spiegl telefonisch unter +43 676 5401594 oder per E-Mail an spiegl@spiegllehner.com anmelden. Am 9. und 10. September ist die Hofkanzlei natürlich auch zu besichtigen.

 
 
 
 

 

Ausschuss Nachhaltiges Bauen

Die Podiumdiskussion zum "Stadtklima" ist auf großes Presseinteresse gestoßen, Österreich diskutiert darüber: Standard, ORF, Kurier und Heute berichteten. Auch die nächsten Diskussionen werden wieder per Live-Stream übertragen. Bei der Themenauswahl bittet der Ausschuss um Ihre Mithilfe per Abstimmung via Online-Tool. Sie sind herzlich eingeladen, unter diesem Link Ihre Präferenzen bekannt zu geben.

 
 
 
 

 

Informationskonferenz der Plattform der Generationen

Die Initiative PLATTFORM lud am 9. Juni zur 1. Informationskonferenz. Erfahrungen und das Know-how älterer Kolleg(inn)en zugunsten von jüngeren nutzbar machen, ist das Zukunftsprojekt. Auch wenn die PLATTFORM aus der Gruppe der Aktiven Senioren entstanden ist, stellt sie ein Projekt für alle Altersgruppen dar. Alle interessierten Kolleginnen und Kollegen sind zur Mitarbeit eingeladen. Als Ansprechpartner fungiert Prof. Manfred Resch.

Link zum Protokoll der 1. Informationskonferenz

 
 
 
 

 

Reminder: TU-Studierende möchten Architekturbüros besuchen

Im Rahmen der Studieneingangs- und Orientierungsphase (StEOP) möchten TU-Studierende im Zeitraum vom 23. Oktober bis 10. November 2017 in Kleinstgruppen Wiener Architekturbüros besuchen. Falls Sie eine Stunde für eine Kombination aus Büroführung sowie Interview zur Verfügung stehen würden, bitten wir Sie, sich bis spätestens 11. September 2017 zu melden. Weitere Informationen finden Sie hier. Vielen Dank!

 
 
 
 

Informationen zum Konzept, zu den Inhalten und Maßnahmen der Kampagne, sowie Mitgestaltungsmöglichkeiten finden Sie unter www.ztkampagne.at. Sollten Sie Vorschläge für dort angeführte Maßnahmen, Interviews o.Ä. haben, so bitten wir Sie, diese so bald wie möglich, allerspätestens jedoch bitte bis Ende August 2017 an folgende E-Mail-Adresse der Bundeskammer zu übermitteln: ztkampagne@arching.at

 

ZT-Kampagne startet österreichweit im Herbst 2017

Das Ressort Öffentlichkeitsarbeit der Bundeskammer hat im Mai einen Beschluss über die Ausschreibung für eine Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung zur Durchführung einer Ziviltechnikerkampagne gefasst. Im Zuge dieses Vergabeverfahrens fand am 8. Juni 2017 das Hearing statt, aus welchem die Agentur BSX Schmölzer als Bestbieterin hervorging. Bei der Auswahl der umzusetzenden Maßnahmen wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, Inhalte zu entwickeln, die beide Sektionen gleichermaßen betreffen und sowohl bundesweit als auch regional eingesetzt werden können. Der Kampagnenzeitraum erstreckt sich von Herbst 2017 bis Juli 2018. Natürlich bietet diese Kampagne auch eine ausgezeichnete Gelegenheit, das neue Logo und Corporate Design einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen (siehe auch www.zt-logo.at).

Inhaltlich umfasst die Kampagne Kommunikationsmaßnahmen rund um Themenfelder, die für alle Ziviltechniker(innen) von höchster Relevanz sind. Es handelt sich hierbei insbesondere um faire Vergabe, qualitätsorientiertes Bestbieterprinzip, Vergabe durch Architekturwettbewerbe und Förderung der Baukultur, Kritik an Totalunternehmervergaben, Verwendung von LM.VM.VM (Leistungsmodelle, Vergütungsmodelle, Vergabemodelle die derzeit erarbeitet werden). Ziel ist auch, die beruflichen, sozialen und wirtschaftlichen Interessen der Ziviltechniker(innen) Österreichs in Zukunft vermehrt zu fördern und die Wahrnehmung der Ziviltechniker(innen) in der Öffentlichkeit zu stärken. Dazu wird eine Kommunikations- und Themenkampagne für die interessierte Öffentlichkeit, definierte Dialoggruppen und die Mitglieder der Kammer umgesetzt. Detailliertere Informationen zum Konzept, zu den Inhalten und Maßnahmen der Kampagne, sowie Mitgestaltungsmöglichkeiten finden Sie unter www.ztkampagne.at. Sollten Sie Vorschläge haben, so bitten wir Sie, diese so bald wie möglich, allerspätestens jedoch bitte bis Ende August 2017 an folgende E-Mail-Adresse der Bundeskammer zu übermitteln: ztkampagne@arching.at

 
 
 
 

GALERIE DER NEUEN PROJEKTE UNSERER MITGLIEDER

Wir veröffentlichen laufend aktuelle Projekte unserer Mitglieder auf der ZT-Website wien.arching.at. Bei Interesse senden Sie uns bitte Images im Format 960 x 557 Pixel, Auflösung: 72 dpi mit den entsprechenden Projektangaben und Infos zu Bildrechten per E-Mail an kammer@arching.at.

HEADER: 1.Platz Wiener Stadterneuerungspreis 2017. Sanierung ehem. Tröpferlbad - Ratschkygasse 26, 1120 Wien. Fertigstellung: 2016. Planung und Fotografie: proportion.at zt-gmbh.