Falls diese Nachricht nicht ordnungsgemäß dargestellt wird, klicken Sie bitte hier

Arch+Ing News 13. Dezember 2016

###USER_name###!

 

 

Kammervollversammlung 2016

Am 30. November 2016 trafen sich über 300 Ziviltechnikerinnen und Ziviltechniker im Wiener Erste Campus. Wir bedanken uns bei den engagierten Mitgliedern und Funktionär(inn)en für die aktive Teilnahme. Es wurden wichtige Themen, die vor allem das öffentlichkeitswirksame Auftreten nach außen unterstützen, ausführlich diskutiert. Die Projekte "Kammergebäude neu" (im ORF-Funkhaus Argentinierstraße) und "Kammerbezeichnung neu" (österreichweit als "Kammer der ZiviltechnikerInnen") wurden mit überwältigender Mehrheit befürwortet. Das Beschlussprotokoll finden Sie im Mitgliederbereich der Wissensplattform Link Arch+Ing unter "Kammervollversammlung/ KVV-Beschlussprotokolle" sowie per Link hier.

Link zur Fotogalerie der Kammervollversammlung 2016 © Harri Mannsberger

 
 
 
 

 

Goldener Ehrenring der Kammer für Obersenatsrat DI Hermann Wedenig

Den Auftakt zur Kammervollversammlung 2016 bildete die feierliche Verleihung des Goldenen Ehrenrings, der höchsten Auszeichnung unserer Kammer, an Obersenatsrat DI Hermann Wedenig durch Präsident DI Peter Bauer und Laudator DI Erich Kern, stv. Vorsitzender der Sektion Ingenieurkonsulent(inn)en. (Link zur Nachlese)

Schaffen und Pflege von Kooperations- und Interaktionsmöglichkeiten unter Ziviltechniker(inne)n, der Leitfaden für Prüfingenieurwesen, die „Koordinationsstelle Baubehörde - Kammer“ sowie konsensorientierte Entwicklung von Lösungen für aktuelle Herausforderungen sind nur einige Beispiele für das vorbildliche Wirken von DI Hermann Wedenig. Als Leiter der Gruppe Behördliche Verfahren und Vergabe im Geschäftsbereich Bauten und Technik der Magistratsdirektion der Stadt Wien sowie u. a. als Mitglied des Vorstands des Österreichischen Instituts für Bautechnik und des Österreichischen Ingenieur- und Architekten-Vereins nimmt DI Wedenig rege am Fachleben teil und ist geschätzte Integrationsfigur. „DI Wedenig hat stets ein offenes Ohr für Anliegen aus der Praxis generell und für Anliegen der Ziviltechnikerinnen und Ziviltechniker im Besonderen“, betonte Präsident DI Peter Bauer in seiner Festrede.

Foto (v.l.n.r.): DI Peter Bauer, DI Hermann Wedenig, DI Erich Kern

 

 
 
 
 

 

Neuer Leiter der Gruppe Baudirektion des Amtes der NÖ Landesregierung

Präsident DI Peter Bauer und DI Michaela Ragoßnig-Angst MSc (OU), Vorsitzende  der Sektion Ingenieurkonsulent(inn)en, besuchten die NÖ Baudirektion um HR DI Peter Morwitzer in die Pension zu verabschieden und sich im Namen unserer Mitglieder für sein Engagement zu bedanken. "Beurkundet" wurden die jahrelangen Bemühungen von DI Morwitzer um die Anliegen der Ziviltechniker(innen) in Niederösterreich mit einem Ehrenabonnement der Zeitung „derPlan“. Mehr über die "Beurkundung" lesen Sie hier auf unserer Website.

Nachfolger von DI Morwitzer ist mit Wirksamkeit vom 1. Dezember 2016 HR DI Walter Steinacker aus Purkersdorf. DI Steinacker studierte technische Physik an der TU Wien und war bereits seit 1. Oktober 2008 in der Funktion des Baudirektor-Stellvertreters tätig. Wir freuen uns auf weiterhin beste Zusammenarbeit und wünschen dem neuen Team der Baudirektion NÖ, DI Steinacker sowie seinem Stellvertreter DI Josef Bichler, alles Gute!

Foto (v.l.n.r.): DI Josef Bichler, DI Michaela Ragoßnig-Angst MSc (OU), DI Peter Bauer, DI Peter Morwitzer, DI Walter Steinacker

 
 
 
 

 

Änderungen Basiswert und Honorarindices ab 1.1.2017

Folgende Änderungen des Basiswertes und der Honorarindices gelten ab 1.1.2017:

  • Der Basiswert beträgt 80,96.
  • Der Fortrechnungswert für den Basiswert lautet 80,963.
  • Der Index Straße beträgt 8,83 (neuer Fortrechnungswert 8,8321),
  • der Index Vermessung 7,28 (neuer Fortrechnungswert 7,2754).
  • Der Erhöhungsfaktor für den Basiswert und die Indices beträgt 1,01288.

Änderung des Kollektivvertrags ab 1.1.2017:

  • Die kollektivvertraglichen Mindestgehälter werden um 1,3 % erhöht und auf ganze Euro kaufmännisch gerundet.
  • Lehrlingsentschädigung: Erhöhung um 1,3 % und kaufmännische Rundung auf ganze Euro.
  • Zulagen: Erhöhung sämtlicher Zulagen um 1,3 % und kaufmännische Rundung auf Zehnteleuro.
  • Ist-Gehälter: Die Empfehlung zur Aufrechterhaltung der bestehenden Überzahlungen, bezogen auf den KV vom 1.1.2016, in der euromäßigen Höhe bleibt bestehen.

Weiters gibt es textliche Änderungen in den Bereichen „Schichtarbeit“, „Elternkarenz“ und „Überstunden“. Auch der Musterdienstvertrag wurde adaptiert. Die Änderungen samt Erläuterungen sowie Kollektivvertrag 2017 finden Sie per Link hier auf unserer Website (unter "Service/Arbeitsplatz/Kollektivvertraege_und_Basiswerte") publiziert.

 
 
 
 

 

Vermessungsverordnung und Vermessungsgebührenverordnung neu

Aufgrund der Novelle zum Vermessungsgesetz  mussten die Vermessungsverordnung (VermV) und die Vermessungsgebührenverordnung (VermGebV) überarbeitet werden. Die neuen Verordnungen sind per 01.12.2016 in Kraft getreten. Links zum Download der VermV 2016 und der VermGebV 2016:

Vermessungsverordnung

Vermessungsgebührenverordnung

 
 
 
 

 

42. Tagung der Bundesfachgruppe Natürliche Ressourcen

Bei der Erstellung von Natura-2000-Managementplänen sehen die Ziviltechniker(innen) der Bundesfachgruppe Natürliche Ressourcen Bedarf zur Konkretisierung von Erhebungsstandards zu naturkundefachlichen Fragestellungen. Es sei erforderlich, die konkrete land- und forstwirtschaftliche Nutzung und die zugrundeliegende Nutzungshistorie zu dokumentieren. Eine vergangene (mitunter auch aktuelle) Nutzung, z. B. aussetzende Waldnutzung, Schnittigkeit von Nasswiesen etc., wird manchmal nicht erkannt. Falsche und rechtlich bedenkliche Schlussfolgerungen im Zuge von Genehmigungsverfahren können die Folge sein.

Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 12. Jänner 2017, 10.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Hotel Falkensteiner, In der Au 1-3, 8700 Leoben

Einladung und Programm zum Download finden Sie hier.

 
 
 
 

 

Neuauflage: Claim-/Anti-Claim-Management

Planen und Bauen als Partnerschaft: wegen der großen Nachfrage wieder im Programm der Arch+Ing Akademie! Im rundum erneuerten Kurs "Claim-/Anti-Claim-Management für Planer(innen)" wird der Umgang mit Vertragstexten und einschlägigen Normen geschult, es werden die Besonderheiten öffentlicher und privater Bauvorhaben betrachtet und spezifische Überlegungen zu verschiedenen Bauvorhaben angestellt. Es geht um weit mehr als das Abwehren ungerechtfertigter Forderungen, es geht um das korrekte Aufsetzen eines Prozesses, der fair und für alle Beteiligten möglichst vorhersehbar sein soll.

Link zum Seminar, das am Donnerstag, 26. Jänner 2017 ganztägig stattfindet.

Link zum erläuternden Artikel von Vizepräsident Architekt DI Bernhard Sommer

 
 
 
 

PROJEKTE UNSERER MITGLIEDER

Wir suchen laufend aktuelle Projekte unserer Mitglieder für die Arch+Ing-Website wien.arching.at. Bei Interesse senden Sie uns bitte Images im Format 960 x 557 Pixel, Auflösung: 72 dpi mit den entsprechenden Projektangaben und Infos zu Bildrechten per E-Mail an kammer@arching.at.