COVID-19-FAQ, aktuelle Corona Regeln

Wir unterstützen Sie mit aktuellen Infos aus der zt:Branche, sammeln in enger Zusammenarbeit mit den Schwesterkammern und der Bundeskammer alle Fragen von ZiviltechnikerInnen und stellen die Antworten täglich aktualisiert ins Netz. Bitte nutzen Sie diese Informationsquelle, die rechtliche Grundlage bildet die
2. COVID-19-Öffnungsverordnung:

Für das Bundesland Wien wurden über die bundesweit geltende 2. COVID-19-Maßnahmenverordnung hinausgehende, schärfere begleitende Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 angeordnet. Diese Verordnung gilt zunächst bis zum 31.10.2021. Die wichtigsten Änderungen in Auszügen auf einen Blick.

Ab 1.10.2021 gilt ein verpflichtender 3G Nachweis für:

  • Reisebusse und Ausflugsschiffe
  • Körpernahe Dienstleistungen (Friseure, Masseure, Kosmetiker, Fußpfleger)
  • Gastgewerbe
  • Unterkunftsstätten, beaufsichtigte Camping- oder Wohnwagenstellplätzen, Schutzhütten und Kabinenschiffe
  • Sporthallen, Sportplätze, spezielle Anlagen für einzelne Sportarten, einschließlich nicht öffentliche Sportstätten
  • Schaustellerbetriebe, Freizeit- und Vergnügungsparks, Freibäder, Hallenbäder, Warmsprudelbäder (Whirlpools), Warmsprudelwannen (Whirlwannen), Saunaanlagen, Warmluft- und Dampfbäder, Bäder an Oberflächengewässern (sofern an diesen ein Badebetrieb stattfindet), Kleinbadeteiche, Tanzschulen, Wettbüros, Automatenbetriebe, Spielhallen und Casinos, Schaubergwerke, Einrichtungen zur Ausübung der Prostitution, Indoorspielplätze, Paintballanlagen, Museumsbahnen, Tierparks, Zoos und botanischen Gärten, Theater, Kinos, Varietees, Kabaretts, Konzertsäle und Konzertarenen
  • Alten- und Pflegeheime sowie stationäre Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe
  • Krankenanstalten und Kuranstalten
  • Fach- und Publikumsmessen und Verkaufsveranstaltungen
  • Zusammenkünften mit mehr als 25 Teilnehmern

Verpflichtender 2G Nachweis - in folgenden Situationen ist ein 2G Nachweis erforderlich:

  1. Betriebsstätten der Nachtgastronomie (insbesondere Diskotheken, Clubs und Tanzlokale)
  2. Zusammenkünfte mit mehr als 500 Teilnehmern
  3. Betreten von Krankenanstalten sowie Alten- und Pflegeheimen

Verschärfte Maskenpflicht

In Kundenbereichen von Betriebsstätten in geschlossenen Räumen sowie in Verbindungsbauwerken baulich verbundener Betriebsstätten (zB Einkaufszentren, Markthallen, Museen, Kunsthallen und kulturelle Ausstellungshäuser, Bibliotheken, Büchereien und Archive) ist eine FFP2 Maske zu tragen.

Besucher von Theatern, Kinos, Varietees, Kabaretts, Konzertsälen- und Arenen sowie von Einrichtungen zur Religionsausübung haben in geschlossenen Räumen einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Regeln für den Ort der beruflichen Tätigkeit - folgende Orte dürfen nur mit 3G Nachweis oder mit FFP2 Maske betreten werden:

  • Einrichtungen zu beruflichen Aus- und Fortbildungszwecken
  • Einrichtungen zur Erfüllung von erforderlichen Integrationsmaßnahmen nach dem Integrationsgesetz
  • Einrichtungen zur Vorbereitung und Durchführung von Fahraus- und -weiterbildungen sowie allgemeine Fahrprüfungen und beruflichen Abschlussprüfungen inklusive Schiff- und Flugschulen
  • Einrichtungen der Erwachsenenbildung
  • Betriebsstätten des Gastgewerbes und
  • Einrichtungen zur Erbringung körpernaher Dienstleister (insbesondere Erbringer mobiler Pflege- und Betreuungsdienstleistungen, Friseure, Masseure, Kosmetiker, Fußpfleger)
  • Zusammenkünfte mit mehr als 500 Teilnehmern

Serviceaktionen der zt:Kammer für Mitglieder:

  • NEU in Wien: Betriebliche COVID-19 Schutzimpfungen für ZiviltechnikerInnen, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter per Link hier. Weitere Informationen finden Sie Punkt für Punkt hier.
  • Kostenlose Wiener Gurgeltests: Link zur Teilnahme Ihres Wiener Unternehmens hier.
  • Bauverhandlungen im Bedarfsfall in Kammerräumlichkeit "Seminarraum 2".
    Die Ziviltechnikerkammer stellt der MA37 zur Abhaltung von notwendigen mündlichen Bauverhandlungen ihren Sitzungssaal unentgeltlich zur Verfügung. Die MA 37 übernimmt die Verantwortung für die Einhaltung sämtlicher Corona-Schutzauflagen i.S.d. einschlägigen Covid-Vorschriften in der zum Zeitpunkt der Verhandlung aktuell geltenden Fassung.
  • Wir stehen Ihnen im zt:Haus in der Karlsgasse 9, 1040 Wien mit Rat und Tat zur Seite. Bitte ausnahmslos mit FFP2-Maske betreten. Wir sind für Sie von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr bevorzugt telefonisch und elektronisch erreichbar. Anfragen per E-Mail an kammer@arching.at sind für uns am besten zu administrieren, da viele Expertinnen und Experten per Homeoffice tätig sind. Alle Informationen zu Öffnungszeiten und AnsprechpartnerInnen finden Sie außerdem hier.
  • Schutzmasken: Die 5. zt:Sammelbestellung ist finalisiert, generelle Informationen zu Krisenmanagement der Berufsvertretung finden Sie per Link hier.
  • WIEN News aus der MA 37: neue Regelungen zu mündlichen Verhandlungen (14.05.2020) sowie zu Kundenkontakt und Planeinsicht (7.5.2020)
  • Einheitliche Vorgehensweise in der Baubranche: Die ZT-Kammer unterstützt den Betrieb von Baustellen, fordert aber klare Regelung für die 300.000 Beschäftigten!
  • "Ohne Plan kein Bau": Schreiben der zt:Kammer an Bundesminister Anschober um klare Regelungen für die Baubranche zu schaffen. Ziviltechniker sind ein wesentlicher Faktor für funktionierende Bautätigkeit. Darüber hinaus sind sie für die Behörde bei den Abnahmen und Fertigstellungen der Bauwerke/Gebäude tätig und müssen daher in die Gespräche um die Wiederaufnahme/Weiterführung der Baustellen eingebunden werden.
  • Weitere Informationen zur Baustellenabwicklung für ZT finden Sie hier.
  • FAQ Härtefall-Fonds sowie Kurzarbeit & Link zu allen News
    20.04.2020: Phase 2 Härtefall-Fonds startet
    3.4.2020: Entsprechend der Informationen unter www.coronakurzarbeit.at kann nun auch für freie Dienstnehmer Kurzarbeit beantragt werden, wenn eine Normalarbeitszeit dargestellt werden kann. Zusätzlich stellte Vizekanzler Werner Kogler am 31.03. abermals klar: "Wir haben uns gestern darauf verständigt, dass weder Mehrfachversicherungen als Handicap gelten noch Einkommensgrenze nach oben oder unten. Auch können Unternehmensgründer, die jetzt erst begonnen haben, alle in dieses Programm rein". Mehr dazu im ORF-Artikel vom 31.03.2020 hier.
  • Das AMS hat einen Online-Rechner zur Verfügung gestellt (Stand 20.03.)
    Dieser Rechner hilft Ihnen dabei, die für Sie als Unternehmen mögliche Kurzarbeitsbeihilfe im Zusammenhang mit Covid-19 zu ermitteln

Alle Informationen für ZiviltechnikerInnen rund um das Thema Corona-Virus finden Sie, laufend aktualisiert, hier

Aktuelle Informationen und Maßnahmen der zt:akademie per Link

Weiterführende Links zum Coronavirus (SARS-CoV-2):

Hotlines (rund um die Uhr):

  • Coronavirus Hotline für allgemeine Fragen: 0800 555 621
  • Coronavirus Hotline bei Verdacht auf Erkrankung: 1450