ZT-Prüfung

Zur Prüfung werden nur jene Antragsteller(innen) zugelassen, die ein einschlägiges Universitäts- oder FH-Studium abgeschlossen und eine dreijährige Praxis absolviert haben sowie die sonstigen Voraussetzungen erfüllen.

Prüfungsgegenstände

Nach Erhalt eines positiven Bescheids des BMWFW über die Zulassung zur Ziviltechnikerprüfung ist bei der jeweiligen Landesregierung eine mündliche Prüfung abzulegen. Diese wird in deutscher Sprache abgehalten. Eine Wiederholung der Prüfung ist zweimal möglich.

Prüfungsgegenstände sind:

  • Österreichisches Verwaltungsrecht
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Berufs- und Standesrecht
  • Die für das Fachgebiet geltenden rechtlichen und fachlichen Vorschriften

Als Vorbereitung für diese Prüfung werden von der Kammer spezielle Ziviltechnikerkurse angeboten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Mag. Christoph Tanzer

T: +43 1 5051781-28

christoph.tanzerarching.at

oder

Maria Kormesser

T: +43 1 5051781-25

maria.kormesserarching.at

ZT-Kurs

Die Arch+Ing Akademie, die Einrichtung für Berufsfortbildung und Weiterbildung der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland, bietet angehenden Ziviltechnikern und Ziviltechnikerinnen als Vorbereitung auf die Berufsprüfung einen kompakten 14-tägigen Vorbereitungskurs an. Der Kurs, in dem viele Prüfer, Behördenvertreter und angesehene Repräsentanten des Berufsstandes vortragen, vermittelt nicht nur prüfungsrelevantes, sondern viel an der Berufspraxis ausgerichtetes Wissen.

Der Ziviltechnikerkurs wird zweimal jährlich (Februar und September) in Wien abgehalten.

Weitere Informationen: www.archingakademie.at