Arch+Ing Akademie

Die Förderung der fachlichen Weiterbildung ihrer Mitglieder ist gemäß Ziviltechnikerkammergesetz eine wesentliche Aufgabe der Kammern der ZiviltechnikerInnen. 

Diesem Auftrag kommt die Kammer der ZiviltechnikerInnen für Wien, Niederösterreich und Burgenland im Rahmen der Arch+Ing Akademie, die von der Arch+Ing Bildungs- und Dienstleistungsges.m.b.H. mit Sitz in Wien betrieben wird, nach. 

Das Anliegen der Arch+Ing Akademie ist es, ihren Kunden die jeweils höchste Qualität zu Bestpreisen anzubieten. Möglich ist dies durch die Kooperation mit den Länderkammern, faire Referentenvereinbarungen und Lean Management, also eine Organisation, die keine aufwendigen Overheads zu finanzieren hat.

Die Arch+Ing Akademie wurde 1998 von der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland gegründet. Sie ist als selbständig tätige Gesellschaft mit beschränkter Haftung organisiert und hat ihren Betrieb selbst – ohne Bezuschussung durch den Eigentümer, also ohne Verwendung von Mitgliedergeldern – zu finanzieren.

Die Gesellschaft steht zu 100 Prozent im Eigentum der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Wien, Niederösterreich und Burgenland und finanziert sich ausschließlich aus dem laufenden Geschäftsbetrieb. Es werden für die Aktivitäten der Arch+Ing Akademie also keine Mitgliedergelder der Kammer verwendet.

Weitere Informationen sowie das Weiterbildungsprogramm finden Sie auf der Website der Arch+Ing Akademie:

http://www.archingakademie.at/

Die Arch+Ing Akademie ist eine zertifizierte Aus- und Weiterbildungsträgerin

Nach einem umfangreichen und anspruchsvollen Zertifizierungsverfahren wurde der Arch+Ing Akademie am 11. 11. 2014 die Zertifizierung als Aus- und Weiterbildungsträgerin von der CERT NÖ bescheinigt. Die CERT NÖ, Zertifizierungsstelle für Aus- und Weiterbildungsanbieter der Donau-Universität Krems, bietet ein Qualitätsmanagement-System und Qualitätssicherungsverfahren, welches auch von der Ö-CERT anerkannt wird.


„Qualitätsentwicklung nach CERT NÖ schärft den Blick nach innen: Stärken werden deutlicher, Verbesserungspotenziale sichtbar. Die Zertifizierung ist ein Zeichen für Qualität in einem ständig wachsenden Bildungsmarkt".

 

So beschreibt Frau Dr. Ulrike Kastler, Leiterin der CERT NÖ, die Vorzüge dieses Verfahrens.

Das Zertifizierungsverfahren umfasst die schriftliche und mündliche Dokumentation von zehn ausgewählten Kriterien, die anhand einer Selbstbeschreibung nachzuweisen sind: Marktpräsenz / Bildungsbedarf und Marktplatzierung / Institutionelle Kriterien / Infrastruktur / ReferentInnen / Aus- und Weiterbildungsangebot / Teilnahmebedingungen / Erfolgsnachweis / Qualitätssicherung und -entwicklung / Diversity Management.

Für Teilnehmer(innen) an den Veranstaltungen der Arch+Ing Akademie ist somit die Inanspruchnahme von Bildungsförderungen der Bundesländer grundsätzlich möglich.

Auszeichnung der Arch+Ing Akademie