"Grüne Hand": neue kooperierte Verfahren im Wettbewerbswesen 12/2017

Als gesetzliche Interessenvertretung setzt sich die Kammer tagtäglich für die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der Architekt(inn)en und Ingenieurkonsulent(inn)en ein. Die Möglichkeit der Unterstützung bei der Vergabe von geistig-schöpferischen Dienstleistungen bringt neben Publizität, Akzeptanz, einer kompetenten Jury sowie weitgehender Rechtssicherheit noch viele weitere Vorteile für Auftraggeber(innen). Seit vielen Jahren begleitet die Berufsvertretung Vergabeverfahren und Architekturwettbewerbe und steht den Auftraggebern auch bei folgenden aktuellen Verfahren als Kooperationspartner zu Seite:

EU-weiter, offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich für Generalplanerleistungen Schulerweiterung GTVS Novaragasse 30, 1020 Wien. Ausloberin: MA 56 - Wiener Schulen, vertreten durch WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH; Preisgericht: Arch. DI Michael Anhammer (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.), Arch. DI Erik Testor (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.), Mag.arch. Michael Lawugger, DI Andreas Meinhold, Birgitta Rottensteiner; als Ersatzpreisrichter nominierte die Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld. Arch. DI Stefanie Wögrath und Arch. DI Klaus Duda.

EU-weiter, offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich für Generalplanerleistungen Erweiterung Volksschule Ruckergasse 42-44, 1120 Wien. Ausloberin: MA 56 - Wiener Schulen, vertreten durch WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH; Preisgericht: Arch. DI Erwin Stättner (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.), Arch. DI Michael Schluder (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.), Mag.arch. Michael Lawugger, DI Andreas Meinhold, Mag. Dula Feichter, als Ersatzpreisrichter nominierte die Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld. Arch. DI Harald Schöller und Arch. DI Gerfried Schneider.

EU-weiter, offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich für Generalplanerleistungen Sanierung und Modernisierung Zuschauerhaus Raimundtheater. Ausloberin: Vereinigte Bühnen Wien GmbH; Preisgericht: Arch. DI Iris Rampula-Farrag (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.), Arch. DI Reinhardt Gallister (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.); Arch. Ao. Univ.-Prof. Dr. techn. August Sarnitz, Arch. DI Heinrich Eller MSc; GF Prof. Dr. Franz Patay, Christian Struppeck, Prok. Erich Skrobanek; als Ersatzpreisrichter nominierte die Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld. Arch. DI Johannes Wohofsky und Arch. DI Martin Treberspurg.

EU-weiter, nicht offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren und mit anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanerleistungen zur Erlangung von Vorentwurfskonzepten für die Errichtung des MedUni Campus Mariannengasse, 1090 Wien. Auftraggeberin/Ausloberin: Bundesimmobiliengesellschaft mbH; Preisgericht: Arch. DI Anne Mautner Markhof (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.), Arch. Ao. Univ.-Prof. Dr. techn. August Sarnitz (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.); DI Alois Aigner (BIG), DI Maximilian Pammer (BIG); Mag.arch. Alfred Berger (BAB), Univ.-Prof. Mag.arch. Elsa Prochazka (BAB); Rektor Univ.-Prof. Dr.med.univ. Markus Müller (MedUni), Vizerektor Mag. Dr. Volkan Talazoglu (MedUni); Mag. Barbara Heinrich (BMWFW); DI Franz Kobermaier (Stadt Wien, MA 19), DI Alexandra Madreiter (Stadt Wien, MA 21); als Ersatzpreisrichter nominierte die Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld. Arch. MMag. arch. et theol. Johann Traupmann sowie Arch. Mag. arch. MAUD Christoph Lechner.

EU-weiter, offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanerleistungen zur Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für die Erweiterung des Schulgebäudes des BG Wien 2, Zirkusgasse, 1020 Wien. Auftraggeberin/Ausloberin: Bundesimmobiliengesellschaft mbH; Preisgericht: Arch. Mag. arch. Willi Frötscher (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.), Arch. DI Anna-Maria Wickenhauser (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.); DI Brigitte Eisl (BIG), DI Bernd Wiltschek (BIG); Arch. DI Dr. Patricia Zacek-Stadler (BAB), MR DI Peter Dietl (BMWFW); HR Ing. Martin Kapoun (Stadtschulrat für Wien); als Ersatzpreisrichter nominierte die Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld. Arch. DI Christian Lichtenwagner sowie Arch. Mag. arch. Carl Schläffer.

EU-weiter, offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb Althan Quartier, 1090 Wien. Ausloberin: 6B47 Althan Quartier Projektentwicklungs GmbH; Preisgericht: Arch. DI Hemma Fasch (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.), Arch. Univ.-Prof. DI Florian Riegler (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.); Arch. DI Elke Delugan-Meissl, DI Isolde Rajek, DI Thomas Madreiter, DI Gregor Puscher, DI Franz Kobermaier, Mag. Christoph Chorherr, Mag. Thomas Lieblich, Mag. Michaela Mischek-Lainer, MMag. Peter Ulm; als Ersatzpreisrichter nominierte die Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld. Arch. DI Wolfgang Steinegger sowie DI Christoph Falkner.

EU-weiter, offener, einstufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich für Generalplanerleistungen Schulerweiterung ONMS und Neuerrichtung VS - 23., Carlbergergasse 72. Ausloberin: MA 56 - Wiener Schulen vertreten durch WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH; Preisgericht: Arch. Ao. Univ-Prof. DI Dr. techn. Christian Kühn (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.), Arch. DI Clemens Kirsch (Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld.); Mag. arch. Michael Lawugger; DI Andreas Meinhold, Birgitta Rottensteiner; als Ersatzpreisrichter nominierte die Kammer der ZiviltechnikerInnen für W/NÖ/Bgld. Arch. DI Dr. Wolfgang Koelbl und Arch. DI Peter Steinbach.

Alle kooperierten Wettbewerbsverfahren seit 2010 finden Sie inklusive Nennung der Preisrichterinnen und Preisrichter unter Downloads auf unserer Website sowie auf architekturwettbewerb.at (Qualitätsmerkmal "grüne Hand" bei Kooperationen).